Wie ist das VLP-Gelände auf die Gebiete von Affing und Augsburg aufgeteilt?

Wie man der unten angeführten Abbildung (Die schwarze Linie trennt die Gebiete von Augsburg und Affing/Mühlhausen) entnehmen kann, befinden sich mehr als 75% der Flugplatzfläche auf Affinger Flur. Hier befinden sich alle entscheidende Einrichtungen für den Flugbetrieb: Das Abfertigungsgebäude, Zoll, Polizei, auch der Tower und das momentan nicht bewirtschaftete Flughafenrestaurant. Das Segelfluggelände und somit der Großteil der Hooverbereiche für Hubschrauber sind ebenfalls auf diesem Gebiet angesiedelt.

Auf Augsburger Gebiet sind die knapp 25% des tatsächlichen Flugplatzes und die Fläche des größtenteils unbebauten Air-Gewerbeparks zu sehen. Am unteren rechten Bildrand sind die Gebäude des Friedberger Ortsteils Dickelsmoor erkennbar, deren Bewohner ebenfalls sehr unter der Lärm-belästigung, vor allem durch Hubschrauber leiden.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Gemeinde Affing seit dem Jahr 2012 keinen Sitz mehr im Aufsichtsrat der Augsburger Flughafen GmbH mehr besitzt, obwohl sich fast alle relevanten Einrichtungen für den VLP Mühlhausen auf Affinger Flur befinden. Im Klartext heißt das, der Grundstücksbesitzer ist von allen Informationen über den bestehenden und geplanten Betrieb abgeschnitten und hat nicht den geringsten Einfluss auf zukünftige Entwicklungen.